Das war eine riesige Freude: Anfang November erfuhren wir, dass Robert der Gewinner für das "DIGI-BILD Oktober 2004" war.

Die Preisverleihung fand dann Ende November in unserer Schule statt - siehe folgende Berichte:

Pressemitteilung n-21:

Robert (9) aus Linden siegt mit Digi-Bild des Monats
Malerei für n21-Wettbewerb entstand am Computer in der Eichendorffschule

Hannover, 23. November. Im September malte Robert Hurdelbrink (9) drei leuchtende Kürbisse mit Grinsegesichtern. Die Arbeit im Rahmen des Multimedia-Unterrichtes in seiner Schule, der Eichendorffschule in Linden, wird nun belohnt. Robert hatte das Bild zum n21-Wettbewerb "Digi-Bild des Monats" eingeschickt – und die Jury kürte ihn zum Sieger. Am kommenden Donnerstag (25.11.), um 10.15 Uhr, werden ihm Nicole von Holt und Marco Sagurna von "n-21: Schulen in Niedersachsen online" den Preis in der Eichendorffschule (Hennigesstraße 3) überreichen: ein Notenbuch mit 25 5-Euroscheinen. Die Schule, an deren Computer das preisgekrönte Bild entstand, wird auch belohnt. Roberts Klassenlehrer Wolfgang Schiecke kann einen Scanner in Empfang nehmen.

Seit 2001 würdigt n-21 Monat für Monat ein besonders gelungenes, mit dem Computer gezeichnetes, montiertes, verfremdetes oder sonst wie gestaltetes Bild als "digitales Bild des Monats". Die Gewinner bekommen 125 Euro, und die Schule, in der das Bild entstanden ist, einen Scanner. Aus den Digi-Bildern des Monats gestaltet n-21 dann jedes Jahr einen farbenfrohen Wand-Kalender.

Mitmachen können alle Schülerinnen und Schüler, die in Niedersachsen zur Schule gehen, im Internet unter www.n-21.de.

 


Stadtteilanzeiger West 9.12.2004:

Ein neunjähriger Schüler aus Linden gewinnt für sein digitales Bild 125 Euro und einen Schulscanner.
Verein fördert Lernen am Computer
Robert Hurdelbrink hat 125 Euro gewonnen. Und das nur, weil er eine Schulstunde lang am Computer gemalt hat. Robert ist neun Jahre alt und besucht die dritte Klasse der Eichendorffschule in Linden-Nord. Der Neunjährige hat im Unterricht auf "Paint", einem Zeichenprogramm für Computer, ein Bild zum Thema Erntedankfest gemalt. "Das sind drei Kürbisse mit Grinsegesichtern und Kronen drauf", erklärt Robert sein Werk. Das Computerbild ist von dem Verein "n-21: Schulen in Niedersachsen online" prämiert worden. Robert hat das Geld gewonnen, seine Schule einen Flachbettscanner.
"Wir wollen motivieren, mit diesen Geräten zu arbeiten. Das gilt für die Schulen genauso wie für die Kinder", sagt Marco Sagurna, Pressesprecher von n-21. Hinter n-21 verbirgt sich ein Verein, an dem das Land Niedersachsen und verschiedene Unternehmen beteiligt sind. Der Verein will multimedialen Unterricht in Schulen fördern: n-21 bietet Fortbildungen für Lehrer an und sorgt dafür, dass die Schulen sowohl mit Software als auch Hardware ausgestattet werden. Doch auch das Projekt "Digibild" gehört dazu: die allmonatliche Prämierung eines Schülerbildes.
Der Konrektor der in der Hennigesstraße beheimateten Eichendorffschule, Wolfgang Schiecke, bemüht sich immer wieder, von Fördermaßnahmen des Vereins zu profitieren. Schiecke ist Roberts Computerlehrer, jeden Donnerstagnachmittag sitzt er mit Drittklässlern in einer Computer-Arbeitsgemeinschaft (AG) zusammen. Die Schüler lernen dort spielerisch, mit dem PC umzugehen. Schiecke ist mit der Arbeit seiner Schüler zufrieden: "Manchmal bekommen wir sogar eine Power-Point-Präsentation hin." Daran ist n-21 nicht ganz unschuldig: Über den Verein hat die Lindener Schule schon Bildschirme, Videobeamer und Laptop gewonnen. Tb


Robert Hurdelbrink (vorne) und seine Klassenkameraden freuen sich über den Preis für das Computerbild (rechts). Bücher

 

Fotos von der Preisverleihung