HAZ vom 16.12.04
Kinder üben Radfahren
Conti fördert Projekte

Die Landesverkehrswacht Niedersachsen und die Continental AG wollen die Sicherheit auf Schulwegen verbessern. Das Unternehmen will dazu Projekte zur Förderung der Verkehrssicherheit finanziell unterstützen. An dem Wettbewerb können sich Schulen und Jugendorganisationen beteiligen. "Wir wollen besonders neue, kreative Ideen fördern", sagt Hannes Boekhoff von Conti. Gedacht ist dabei zum Beispiel an Lernspiele, Schulaktionstage oder Unterrichtskonzepte zur Verkehrserziehung.
Die Eichendorff-Schule in Linden profitiert als eine der ersten: Conti finanziert dort und an drei weiteren Schulen in Hannover einen Roller- und Fahrradparcours. Die Übungsstrecken sollen bis spätestens März eingerichtet werden und auch von Nachbarschulen und Kitas genutzt werden. Die Verkehrswacht Hannover Stadt schult mit ihrem mobilen Fahrradparcours bisher etwa 3000 Kinder pro Jahr. "Mit vier festen Strecken können wir voraussichtlich gut doppelt so viele Kinder erreichen", sagt Geschäftsführer Claus Kunath.
l Schulen gesucht: Die Verkehrswacht sucht drei weitere Grundschulen in verschiedenen Stadtteilen für jeweils einen festen Roller- und Fahrradparcours. Der Parcours soll auch den umliegenden Schulen und Kindergärten zur Verfügung stehen. Bewerbungen sind unter Telefon 6 49 03 00 möglich. bil

 

Neue Kampagne für Schulwegsicherung


Schülerin trainiert Rollfahren


(stadtmagazine.de)
Der Automobilzulieferer Continental AG und die Landesverkehrswacht Niedersachsen haben am 15. Dezember eine Kampagne für mehr Sicherheit auf Schulwegen gestartet. Unter dem Motto "Wir belohnen Ihre Sicherheit" haben die Initiatoren Schulen und Jugendorganisationen aufgerufen, Projekten zur Förderung der Verkehrssicherheit zu entwickeln. Zwei erste Projekte konnten bereits vorgestellt werden. Die Conti-AG stellt in den kommenden Jahren bundesweit einen sechsstelligen Euro-Betrag zur Verfügung, die Landesverkehrswachten sichten die vorgeschlagenen Förderprojekte und begleiten diese. Die Höhe des Fördergeldes orientiert sich dabei am Verkauf eigener Produkte. Continental Pressesprecher Hannes Boekhoff:" Je mehr verkauft werden, desto höher steigt der Betrag an, mit dem wir die Schulwegsicherheit fördern. Die Formel lautet also: Sicherheit mal 2."

Kinder der Eichendorffschule mit Christian Danner


(stadtmagazine.de)
"Mit Geldern der Aktion wird die Verkehrswacht Hannover ein Konzept zur Reduzierung von Verletzungen bei Fahrradunfällen und -stürzen bei Kindern umsetzen. Dazu werden im Stadtgebiet Hannover an vier zentral gelegenen Grundschulen Roller- und Fahrradparcours ausgestattet, an denen im nächsten Jahr bis zu 1500 Kinder die Möglichkeit haben, ihre motorischen Fähigkeiten zu trainieren", erklärte Claus Kunath, Geschäftsführer der Verkehrswacht Hannover Stadt e.V. Der erste Parcours konnte bereits in der Eichendorff-Schule in Hannover-Linden eingerichtet werden. Drei weitere Standorte werden noch gesucht. Schulen können sich bei der Verkehrswacht bewerben. Voraussetzung ist ein Schulhof, die Bereitschaft umliegende Kindergärten und Schule auf das Gelände zu lassen und Mitarbeit am Projekt.

"In Georgsmarienhütte führen wir am Gymnasium Oesede mit den Geldern ein Projekt zur Feststellung regionaler Verkehrsprobleme durch. Dabei geht es zum einen darum, das Verkehrsumfeld zu analysieren. Durch Veränderung der Sichtweisen sollen außerdem die Schwierigkeiten anderer Verkehrsteilnehmer in bestimmten Situationen verstanden werden", erläuterte Hans Szypulski, Vorsitzender der Verkehrswacht Georgsmarienhütte e.V.
Dabei muss es aber nicht bleiben. Vorschläge für weitere Förderprojekte können unter anderem über das Internet eingereicht werden. Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt: Schul-Aktionstage, Lernspiele, selbst dringende und wirkungsvolle bauliche Maßnahmen im Einzugsbereich von Schulen sind möglich. Eine Experten-Jury wählt aus den Vorschlägen die Förderprojekte aus, die kreativsten haben die meisten Chancen.

Unterstützt wird die Aktion von Verkehrssicherheits-Experte Christian Danner, der vor allem bekannt ist als Ex-Formel 1-Rennfahrer und RTL-Moderator .

Ergänzende und weiterführende Infos:
www.wir-belohnen-ihre-sicherheit.de
www.landesverkehrskehrswacht.de