Das gesamte Kollegium der Eichendorffschule möchte sich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich für Frau Janssens Einladung anlässlich ihrer Pensionierung bedanken.

Nach 25 Jahren als Lehrerin an der Eichendorffschule gelang es ihr, in einem eindrucksvollen Anagramm die Schule und das Schulleben in allen Facetten darzustellen.

 

Dieser Vortrag war absoluter Höhepunkt der Verabschiedungsfeier:

 

 

 

Eichendorffschule

macht Eindruck

- ganztags

und lang ist der Tag

mit einmaligen Eigenschaften

mit Einsatz und Eifer

mit Eigeninitiative

und eigenem Profil

eigenständig

weder einsprachig

noch einseitig

 

 

 

Etabliert ist sie,

erziehen soll sie,

Englisch gibt sie

und ins Elsass

fährt sie auch.

 

 

 

Immer

Ideen und Inhalte

Innovation und Initiativen

Information und Inventur

interkulturell und integrativ

inzwischen auch

intensiv Internet

 

 

 

 

Chancengleichheit

immer noch als Ziel

Christliches Menschen-

und Weltbild

Chor gewünscht

Charme und Charakter

der Räume, des Hauses

und der Flure - trotz Waldbänke

Charmantes Chaos

im Lehrerzimmer

 

 

 

 

 

Engagiert ist sie,

evaluieren soll sie,

Elternarbeit macht sie,

Entwicklung will sie

und entrümpeln

tut sie manchmal auch.

 

 

 

 

Nachmittage

mit Unterricht

und Angeboten

nicht neu

sondern

normal

nützlich

und

notwendig

 

 

 

 

Auf den Spuren des Dichters

Durchblick durch Denken

dynamische Diskussionen

dreißig Jahre Ganztagsschule

durchaus auf Dauer durchsetzungsfähig

Darstellung nach außen

darf durchaus sein

ein Drittel der SchülerInnen mehrsprachig

doch

Defizite in Disziplin und Distanz

 

 

 

 

offen – offenbar optimal:

offene Ganztagsschule

offen für Neuerungen

Tage der Offenen Tür

offener Schulverbund

offener Unterricht

offene Angebote

offene Freizeitstationen

offene Eingangsphase

offener Anfang

offener Schluss

offen für Revisionen

offensichtlich offen für Seiteneinsteiger

und

ein geschlossenes Haus

 

 

 

 

Reformschule

mit Rahmenvorstellungen

realitätsnah

repressionsarm

römisch – katholisch

Regelung für andere Religionen ?

Rhythmisierung des

Tages- und Wochenablaufes

Rosenmontag muss sein

ebenso:

Regenpause in den Räumen

Rauchen

Rad fahren üben mit Riesenaufwand

Rechtschreibung mit neuen Regeln

Reden über gute Taten

Rigoroses Regionalkonzept nur revidiert

Radtour mit Rast und Ruhepausen

Rektor in

richtig farbenfroher Robe  

 

 

 

 

facettenreich

Freude und Frust

frisch und fröhlich

Feste feiern

freiwillige Freizeitangebote

Französisch im

frühen Fremdsprachenunterricht

für Fans

 

 

 

 

Funktionsecken und

Freiarbeitsmaterial von

fleißigen Frauen

Förderunterricht

in kalten Fluren

hinter ungeputzten Fenstern

und

Fortbildung unbedingt

in den Ferien

 

 

 

 

Schöne Schule:

schülerorientiertes

Schulprogramm

für das

Schulprofil im

schulinternen Entwicklungsprozess

mit

schulscharfen Schwerpunkten

- schichtenvariabel –

aber am schönsten:

schulfrei

 

 

 

 

Unterricht schon immer verlässlich

unter allen Umständen

mit sozialpädagogischem Unterbau . . . noch

oft unbeachtet und unterschätzt

Umbau und Umgestaltung mit Umsicht

Umgang mit Veränderungen auch im Umfeld

Unterrichtsmaterial selbst kaufen

                       selbst herstellen

Unterschiede berücksichtigen

Unterscheidungs- und Urteilsfähigkeit fördern

umweltbewusst erziehen

unsichere Schüler/innen unterstützen

 

Umgang mit PC unerlässlich

und mit Büchern auch

 

 

 

 

LehrerInnen – Los

Lust und  Last

 

Sie sollen    Reden halten

                     verwalten

                     Elternabende

                     und Feste gestalten

                     nie dösen

                     Konflikte lösen

                     putzen

                     Medien perfekt benutzen

                     erziehen

                     Möbel schleppen

                     mit den Kindern

                     rappen

                     basteln

                     Lieder singen

                     tanzen

                    springen

 

 

Sie sollen    mit Kindern lachen

                     gute Atmosphäre  schaffen

                     Ausflüge, Wanderungen,

                     Projekte machen

                     Lärm ertragen

                     Neues wagen

                     nie versäumen

                     aufzuräumen

                     Theater und AGs  gestalten

                     Nerven behalten

                     Konferenzen leiten

                     vor- und nachbereiten

                     Neues starten

                     Eltern beraten

                     keinerlei Arbeit scheuen

                     Kinder betreuen

 

         und

sie sollen    Aufsicht und

                    Gespräche führen

                    reflektieren

                    evaluieren

                    reformieren

                    initiieren

                    motivieren

                    konzipieren

                    organisieren

                    renovieren

                    kooperieren

                    differenzieren

                    sich engagieren

                    kontrollieren

                    disziplinieren

                    musizieren

                    integrieren

                    zensieren

                    funktionieren

                    und

                    unterrichten sollen sie auch

 

 

               EN D E